Ärzte Zeitung, 17.05.2005

FUNDSACHE

Sie erträgt, daß er nachts sägt

Das Schnarchen ihres Partners kostet Frauen im Durchschnitt fünf Stunden Schlaf in der Woche. Oft seien Frauen viel zu nachsichtig mit ihrem Liebsten und lägen lieber selbst wach, als ihren Partner zu wecken, haben englische Forscher der Universität Surrey in einer Studie herausgefunden.

Bislang haben die Wissenschaftler um die Soziologin Sue Venn 25 Paare befragt. Erste Ergebnisse beweisen zwar, daß auch viele Frauen schnarchen. Doch deren männliche Partner reagieren darauf nicht so zimperlich, sondern wecken ihre Partnerin, damit sie selbst weiterschlafen können.

Ganz anders die meisten Frauen: Manche ertragen ihren sägenden Partner, andere tippen ihn zart an, so daß er zwar kurzzeitig mit dem Schnarchen aufhört, aber nicht dabei aufwacht, wieder andere ziehen nachts in ein anderes Zimmer um. Der "Lohn" für ihren Verzicht: Tagsüber, so Venn, sind viele Frauen müde und weniger leistungsfähig. (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »