Ärzte Zeitung, 17.05.2005

FUNDSACHE

Sie erträgt, daß er nachts sägt

Das Schnarchen ihres Partners kostet Frauen im Durchschnitt fünf Stunden Schlaf in der Woche. Oft seien Frauen viel zu nachsichtig mit ihrem Liebsten und lägen lieber selbst wach, als ihren Partner zu wecken, haben englische Forscher der Universität Surrey in einer Studie herausgefunden.

Bislang haben die Wissenschaftler um die Soziologin Sue Venn 25 Paare befragt. Erste Ergebnisse beweisen zwar, daß auch viele Frauen schnarchen. Doch deren männliche Partner reagieren darauf nicht so zimperlich, sondern wecken ihre Partnerin, damit sie selbst weiterschlafen können.

Ganz anders die meisten Frauen: Manche ertragen ihren sägenden Partner, andere tippen ihn zart an, so daß er zwar kurzzeitig mit dem Schnarchen aufhört, aber nicht dabei aufwacht, wieder andere ziehen nachts in ein anderes Zimmer um. Der "Lohn" für ihren Verzicht: Tagsüber, so Venn, sind viele Frauen müde und weniger leistungsfähig. (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »