Ärzte Zeitung, 17.05.2005

FUNDSACHE

Sie erträgt, daß er nachts sägt

Das Schnarchen ihres Partners kostet Frauen im Durchschnitt fünf Stunden Schlaf in der Woche. Oft seien Frauen viel zu nachsichtig mit ihrem Liebsten und lägen lieber selbst wach, als ihren Partner zu wecken, haben englische Forscher der Universität Surrey in einer Studie herausgefunden.

Bislang haben die Wissenschaftler um die Soziologin Sue Venn 25 Paare befragt. Erste Ergebnisse beweisen zwar, daß auch viele Frauen schnarchen. Doch deren männliche Partner reagieren darauf nicht so zimperlich, sondern wecken ihre Partnerin, damit sie selbst weiterschlafen können.

Ganz anders die meisten Frauen: Manche ertragen ihren sägenden Partner, andere tippen ihn zart an, so daß er zwar kurzzeitig mit dem Schnarchen aufhört, aber nicht dabei aufwacht, wieder andere ziehen nachts in ein anderes Zimmer um. Der "Lohn" für ihren Verzicht: Tagsüber, so Venn, sind viele Frauen müde und weniger leistungsfähig. (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »