Ärzte Zeitung, 06.06.2005

FUNDSACHE

Hühner auf dem Laufsteg

Weltpremiere auf dem Laufsteg: Nicht nur ist das Outfit mit dem großen Reißverschluß vorne ein brandneues Modell, auch die Mannequins sind ungewöhnlich - 20 Hühner.

Mode für Hühner, kreiert vom Wiener Künstler Edgar Honetschläger, ist im österreichischen Pavillon auf der Expo in Japan vorgeführt worden. Prêt à porter für Hühner sei etwas, "das man nicht wirklich braucht, das aber jeder haben möchte", zitiert die britische Agentur Ananova den Künstler. Die Fashion-Show sei so gut angekommen, daß Honetschläger jetzt mit seinen Model-Hühnern auf Welttournee gehe.

Es gibt offenbar sogar schon Interessenten für die "Chickens Suits", wie Honetschläger die Hühner-Kleidung nennt: Einige Farmer haben schon Modelle mit Emblem ihrer Farm geordert. Auch Unternehmen, die die Anzüge sponsorn möchten, hätten sich schon gemeldet. Da sei ja alles möglich - von Kentucky Fried Chicken bis zur Hühnersuppe. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »