Ärzte Zeitung, 09.06.2005

FUNDSACHE

Durchgefallen? Das Taxi war schuld!

Damit chinesische Schüler bei den wichtigen Examina, die zur Zeit laufen, nicht durchfallen, dürfen in Shanghai bestimmte Taxis nicht mehr fahren.

Dazhong, das größte Taxiunternehmen der Stadt, hat vorübergehend alle Autos aus dem Verkehr gezogen, deren Kennzeichen mit 4 oder 6 enden. Denn diese Nummern sollen großes Unglück bringen. Die Zahl 4 höre sich im Shanghaier Dialekt so an wie "verlieren" oder "Tod", und die Zahl 6 klinge wie "durchfallen", zitiert die britische Agentur "Ananova" aus der Zeitung "China Daily".

Viele Eltern hätten sich beklagt, die 4er und die 6er Taxis würden ihren Kindern Pech beim Examen bringen. "Viele waren stark verärgert, weil wir ihre Kinder früher in diesen Autos gefahren haben", so Taxichef Zhao Leping. 130 000 Schüler in China nehmen derzeit an wichtigen dreitägigen Examina teil. 20 000 Taxis sind bereits von den Eltern vorgebucht worden, um die Kinder zu fahren. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »