Ärzte Zeitung, 13.06.2005

Schafurin sorgt für gute Luft

Ein britisches Busunternehmen probiert eine neue grüne Technik aus, um Auspuffgase sauberer zu machen: Schafurin. Ein Bus in Winchester sei bereits mit einem Tank voll Schafurin ausgerüstet worden, berichtet die Online-Agentur Ananova.

Der Urin wird in die Auspuffgase hinein gesprüht. Ammoniak aus dem Harnstoff wirkt als Katalysator, reagiert mit den gefährlichen Stickoxiden aus den Auspuffgasen und entschärft sie zu Stickstoff und Wasserdampf. "Es ist ein neuer Weg, aber wir glauben, es funktioniert", so Andrew Dyer, der Direktor des Busunternehmens Stagecoach South. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »