Ärzte Zeitung, 13.06.2005

Schafurin sorgt für gute Luft

Ein britisches Busunternehmen probiert eine neue grüne Technik aus, um Auspuffgase sauberer zu machen: Schafurin. Ein Bus in Winchester sei bereits mit einem Tank voll Schafurin ausgerüstet worden, berichtet die Online-Agentur Ananova.

Der Urin wird in die Auspuffgase hinein gesprüht. Ammoniak aus dem Harnstoff wirkt als Katalysator, reagiert mit den gefährlichen Stickoxiden aus den Auspuffgasen und entschärft sie zu Stickstoff und Wasserdampf. "Es ist ein neuer Weg, aber wir glauben, es funktioniert", so Andrew Dyer, der Direktor des Busunternehmens Stagecoach South. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »