Ärzte Zeitung, 21.06.2005

Forscher lehren Roboter zu rennen

Jenaer Wissenschaftler wollen bis zum Herbst einem Roboter das Rennen beibringen. Das zweibeinige System aus dem Lauflabor der Friedrich-Schiller-Universität werde dann am Rande einer Fachtagung an der Technischen Universität Ilmenau präsentiert, sagte der Leiter des Lauflabors, André Seyfarth.

Bisher ist es dem Forscherteam gelungen, eine kleine Variante des zweibeinigen Systems zum Gehen zu bringen. Dabei werden die Beine durch eine einfache schwingende Bewegung im Hüftbereich dazu veranlaßt, vorwärts zu gehen. Der Roboter ist ein auf die wesentlichsten Bestandteile zweier Beine reduziertes System. Fuß, Unter- und Oberschenkel sind dabei jeweils über Gelenke und Federn miteinander verbunden.

Seyfarth sagte, es sei gelungen, mit der Konstruktion einen Bewegungsablauf zu erreichen, der dem des menschlichen Gehens verblüffend nahe kommt. (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »