Ärzte Zeitung, 30.06.2005

"Drücken Sie nicht die Spülung"

Der Londoner Bürgermeister Ken Livingstone (60) hat alle Einwohner seiner Stadt aufgefordert, nicht mehr nach jedem Toilettengang abzuziehen. "Drücken Sie nicht die Spülung, wenn Sie nur Pipi gemacht haben", appellierte er zu Beginn einer Aufklärungskampagne zum Wassersparen.

"Ich will die Londoner mit kleinen Anregungen zum Wassersparen im Alltag anleiten, ohne daß ihre Lebensqualität beeinträchtigt wird." Verantwortungsbewußte Bürger würden duschen statt baden.

Livingstone habe sich schon in viele Lebensbereiche eingemischt, aber daß er den Londonern nun auch noch vorschreiben wolle, wie sie zur Toilette zu gehen hätten, sei doch bemerkenswert, kommentierte gestern der linksliberale "Guardian". (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »