Ärzte Zeitung, 18.07.2005

FUNDSACHE

Die Toilette, die den Blutdruck mißt

Japaner können sich beim Gang auf das stille Örtchen gleichzeitig auch einem Gesundheitstest unterziehen. Dort messen sie den Blutdruck, den Fettgehalt des Körpers und Zucker im Urin. Die japanische Baufirma Daiwa House und der Sanitärkonzern Toto haben die "Intelligente Toilette" entwickelt, die den Urin mit Hilfe eines in die Kloschüssel eingebauten Meßinstruments auf den Zuckergehalt untersucht.

100 dieser Hightech-Toiletten seien bereits in den ersten beiden Monaten nach Einführung verkauft worden, teilte eine Sprecherin bei Daiwa House mit. Zu dem Toilettensystem gehört auch ein Gerät neben der Papierhalterung, mit dem der Nutzer den Blutdruck messen kann.

Über dem Waschbecken befindet sich ein Gerät zur Überprüfung des Fettgehalts im Körper und dazu eine im Boden eingebaute Körperwaage. Mit Hilfe eines im Haus installierten Computersystems kann man sich auch über längere Zeit überprüfen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)
Organisationen
Toto (6)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »