Ärzte Zeitung, 20.07.2005

Porno-Zuschauer mußten schwitzen

Die Polizei im ostindischen Bundesstaat Orissa geht im Kampf gegen illegale Pornofilme ungewöhnliche Wege: 200 auf frischer Tat ertappte Kinobesucher mußten Bauchmuskelübungen, sogenannte Sit-Ups, an einem öffentlichen Platz vollführen, berichtete die Zeitung "Hindustan Times".

Die Zuschauer hätten den Beamten zudem versprechen müssen, daß sie künftig keine Sexfilme mehr ansehen würden. Danach seien sie laufen gelassen worden.

Früher sei man gegen die Kinobetreiber und deren Mitarbeiter vorgegangen, jetzt greife man bei den Zuschauern durch, so ein Polizist. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »