Ärzte Zeitung, 29.07.2005

Freier Eintritt für Nackte

Das renommierte Leopold-Museum in Wien hat sich einen besonderen Gag ausgedacht, um für seine Ausstellung "Die nackte Wahrheit" zu werben: Jeder, der am heutigen Freitag nackt oder im Badeanzug in das Museum kommt, hat freien Eintritt zu der Ausstellung.

Gustav Klimt, Danae, 1907/08

"Die nackte Wahrheit" zeigt noch bis zum 22. August ehemals skandalträchtige Werke unter anderem von Gustav Klimt, Egon Schiele und Oskar Kokoschka.

In den ausgestellten Bildern geht es um die zu Beginn des 20. Jahrhunderts oft tabuierten Themen Schwangerschaft, Sexualität und Macht, Homoerotik, Geschlechterkampf und Pubertät. (dpa)

Weitere Infos zur Ausstellung: www.leopoldmuseum.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »