Ärzte Zeitung, 29.07.2005

Freier Eintritt für Nackte

Das renommierte Leopold-Museum in Wien hat sich einen besonderen Gag ausgedacht, um für seine Ausstellung "Die nackte Wahrheit" zu werben: Jeder, der am heutigen Freitag nackt oder im Badeanzug in das Museum kommt, hat freien Eintritt zu der Ausstellung.

Gustav Klimt, Danae, 1907/08

"Die nackte Wahrheit" zeigt noch bis zum 22. August ehemals skandalträchtige Werke unter anderem von Gustav Klimt, Egon Schiele und Oskar Kokoschka.

In den ausgestellten Bildern geht es um die zu Beginn des 20. Jahrhunderts oft tabuierten Themen Schwangerschaft, Sexualität und Macht, Homoerotik, Geschlechterkampf und Pubertät. (dpa)

Weitere Infos zur Ausstellung: www.leopoldmuseum.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »