Ärzte Zeitung, 04.08.2005

Verhüterli kommt per Fahrradkurier

Einen neuartigen Service bietet der Zürcher Online-Shop praeser.ch diesen Monat. Wer in den heißen August-Nächten vor dem Liebesspiel plötzlich bemerkt, daß ihm die "Verhüterli" ausgegangen sind, kann sich welche von Fahrradboten der Versandfirma bringen lassen.

Die Velo-Kuriere seien "sehr diskret", schwört Claudia Jasiello, Kundenbetreuerin von praeser.ch. Im Stadtgebiet von Zürich würden die in vielen Farben und Geschmacksrichtungen - "Derzeit stehen alle auf Erdbeere" - angebotenen Schutzhütchen garantiert innerhalb von 30 Minuten zugestellt. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »