Ärzte Zeitung, 29.08.2005

Akademie fürs Toilettenputzen

Reinlichkeit rund ums Stille Örtchen erhält in Singapur jetzt höhere Bildungsweihen. In der nach Angaben der Initiatoren weltweit ersten "Toiletten-Akademie" sollen Putzkräfte von Oktober an per Lehrgang zu "Toiletten-Spezialisten" werden.

Im Mittelpunkt des Unterrichts stehe zunächst dem Umgang mit Reinigungsgerät und -techniken der jüngsten Generation aus Japan, teilte gestern Organisator Jack Sim mit, der zugleich Präsident der "Welt-Toilettenorganisation" mit Sitz in Singapur ist. Die Ausbildung sei umfassend, erläuterte Sim.

"Wir wollen, daß die Putzkräfte eine neue Ebene erreichen und sich um alle Aspekte der Toilette kümmern können." Dazu zähle auch, Glühbirnen auszuwechseln, Schlösser und tropfende Wasserhähne zu reparieren oder gar konstruktive Ideen zum Toiletten-Design beizusteuern. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »