Ärzte Zeitung, 13.09.2005

Fußball, jetzt auch als Oratorium

"Der Ball, dieser Globus, ist das Modell der Welt, die dem Vergnügen geweiht ist... Fußball ist unser Leben...": Das Klappern von Stollenschuhen im Kabinengang, johlende Chormitglieder mit Fanschals, kullernde Dosen, durch die Luft pfeifende Luftballons, Signalhörner und Gesang durchs Megaphon: Die Uraufführung des Fußballoratoriums "Die Tiefe des Raumes" in Bochum war ein musikalisches Dribbling zwischen barocker und Neuer Musik sowie unterhaltsamen Versatzstücken aus Oper und Musical.

Das von Moritz Eggert komponierte und von Michael Klaus mit Witz und distanzierter Begeisterung geschriebene Auftragswerk der RuhrTriennale feierte mit langem Beifall einen eindrucksvollen Sieg. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »