Ärzte Zeitung, 13.09.2005

Fußball, jetzt auch als Oratorium

"Der Ball, dieser Globus, ist das Modell der Welt, die dem Vergnügen geweiht ist... Fußball ist unser Leben...": Das Klappern von Stollenschuhen im Kabinengang, johlende Chormitglieder mit Fanschals, kullernde Dosen, durch die Luft pfeifende Luftballons, Signalhörner und Gesang durchs Megaphon: Die Uraufführung des Fußballoratoriums "Die Tiefe des Raumes" in Bochum war ein musikalisches Dribbling zwischen barocker und Neuer Musik sowie unterhaltsamen Versatzstücken aus Oper und Musical.

Das von Moritz Eggert komponierte und von Michael Klaus mit Witz und distanzierter Begeisterung geschriebene Auftragswerk der RuhrTriennale feierte mit langem Beifall einen eindrucksvollen Sieg. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »