Ärzte Zeitung, 14.09.2005

FUNDSACHE

Kölner Männer lachen am meisten

In Köln leben die fröhlichsten Männer Deutschlands. Sie lachen täglich im Durchschnitt zehn Minuten und 34 Sekunden, ergab eine gestern vom Magazin "Men’s Health" veröffentlichte Studie des Instituts für rationelle Psychologie.

Für die Studie mußten 9056 Männer zwei Monate lang kabellose Elektroden tragen, die etwa unter Baseballmützen versteckt waren und mit denen ihre Hirnströme untersucht wurden.

Dabei wurden die Rheinländer ihrem Ruf als Frohnaturen gerecht, denn auch in Bonn (10:25 Minuten) und Düsseldorf (10:20) wird gern gelacht. Am miesepetrigsten schnitt der Osten ab.

Halle an der Saale (5:39), Magdeburg (5:34), Erfurt (5:30) und Chemnitz (5:17) landeten am Ende der 50 untersuchten Städte noch hinter dem kühlen Norden mit Kiel (7:11, Platz 32), Hamburg (6:50, Platz 35) und Rostock (5:51, Platz 45). Vorne mit dabei waren auch München (10:12) und Stuttgart (9:54) auf den Plätzen vier und fünf. (ddp.vwd)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »