Ärzte Zeitung, 14.09.2005

FUNDSACHE

Kölner Männer lachen am meisten

In Köln leben die fröhlichsten Männer Deutschlands. Sie lachen täglich im Durchschnitt zehn Minuten und 34 Sekunden, ergab eine gestern vom Magazin "Men’s Health" veröffentlichte Studie des Instituts für rationelle Psychologie.

Für die Studie mußten 9056 Männer zwei Monate lang kabellose Elektroden tragen, die etwa unter Baseballmützen versteckt waren und mit denen ihre Hirnströme untersucht wurden.

Dabei wurden die Rheinländer ihrem Ruf als Frohnaturen gerecht, denn auch in Bonn (10:25 Minuten) und Düsseldorf (10:20) wird gern gelacht. Am miesepetrigsten schnitt der Osten ab.

Halle an der Saale (5:39), Magdeburg (5:34), Erfurt (5:30) und Chemnitz (5:17) landeten am Ende der 50 untersuchten Städte noch hinter dem kühlen Norden mit Kiel (7:11, Platz 32), Hamburg (6:50, Platz 35) und Rostock (5:51, Platz 45). Vorne mit dabei waren auch München (10:12) und Stuttgart (9:54) auf den Plätzen vier und fünf. (ddp.vwd)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »