Ärzte Zeitung, 16.09.2005

Auslöser-Männer in Japan

Sie nennen sich die "Auslöser-Männer": In der nordjapanischen Provinzhauptstadt Sapporo erfreut sich eine Gruppe von Rentnern großer Beliebtheit unter Touristen, weil sie freundlich ihre Fotoapparate entgegennehmen und sie vor einem der beliebten Anziehungspunkte der Stadt knipsen.

Die zwischen 63 und 77 Jahre alten "shutter men" versammeln sich im Sommer wochentags jeden Morgen vor dem berühmten Uhrenturm der Stadt, wie ein Sprecher der Stadtverwaltung gestern mitteilte. In Spitzenzeiten drückt ein "shutter man" am Tag 300 Mal auf den Auslöser und 18 000 Mal in einer ganzen Saison. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »