Ärzte Zeitung, 16.09.2005

Auslöser-Männer in Japan

Sie nennen sich die "Auslöser-Männer": In der nordjapanischen Provinzhauptstadt Sapporo erfreut sich eine Gruppe von Rentnern großer Beliebtheit unter Touristen, weil sie freundlich ihre Fotoapparate entgegennehmen und sie vor einem der beliebten Anziehungspunkte der Stadt knipsen.

Die zwischen 63 und 77 Jahre alten "shutter men" versammeln sich im Sommer wochentags jeden Morgen vor dem berühmten Uhrenturm der Stadt, wie ein Sprecher der Stadtverwaltung gestern mitteilte. In Spitzenzeiten drückt ein "shutter man" am Tag 300 Mal auf den Auslöser und 18 000 Mal in einer ganzen Saison. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »