Ärzte Zeitung, 20.09.2005

FUNDSACHE

Papagei singt Loblied auf politische Rivalen

Ein Papagei, der jahrelang das Loblied auf einen indischen Politiker geträllert hatte, ist in das Lager von dessen Rivalen übergeflogen. Da er für seine aktuelle Lobeshymne nur einen neuen Namen lernen mußte, preist sein Gesang nun seinen neuen Herrn.

Auf Wahlveranstaltungen der Nationalen Volks-Partei sang der Papagei bis dato "Lang lebe Laloo", um den Kandidaten Laloo Prasad Yadav zu unterstützen. Nachdem sein Trainer Mausmi jedoch kürzlich zur Gegenseite wechselte, trällert der Papagei nun für Yadavs Konkurrenten Nitish Kumar.

Angeblich, so zitiert die Online-Agentur Ananova den Trainer, fing der Papagei irgendwann ganz ohne Provokation zu singen an: "Lang lebe Nitish".

Kumar hat dafür eine eigene Erklärung: "Es sieht so aus, als ob der Papagei seinen Fehler erkannt hat, jahrelang diese Partei zu besingen. Tiere sind sehr sensibel. Sie können zwischen gut und schlecht unterscheiden." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »