Ärzte Zeitung, 21.09.2005

Gelächter im Museum

Die völlig mißratenen Kunstwerke in einer Wachsfigurenschau sorgen derzeit für Schadenfreude und Ärger in Belgien.

"Es sieht mir ähnlich - nachdem ich zwei Tage auf dem Grund eines Kanals gelegen habe", urteilte beispielsweise der Sänger Helmut Lotti über die Figur, die ihn in der Schau belgischer Berühmtheiten zum 175jährigen Jubiläum der Staatsgründung darstellen soll.

Wie ihm geht es vielen anderen Prominenten. Die 200 000 Euro Zuschuß der wallonischen Regionalregierung seien aber dennoch gut angelegtes Geld, meinte die Zeitung "Het Laatste Nieuws" in ihrer gestrigen Ausgabe: "Noch nie ist in einem Museum so gelacht worden." (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »