Ärzte Zeitung, 08.11.2005

FUNDSACHE

Was sind Pommes? Eier? Oder Äpfel?

Pommes frites werden aus Kartoffeln gemacht, das weiß eigentlich jedes Kind. In Großbritannien haben allerdings mehr als ein Drittel der acht- bis 14jährigen keine Ahnung, was in den Fritten tatsächlich steckt.

36 Prozent von 1002 befragten Kindern und Jugendlichen meinten, Öl, Eier, Salz, Mehl oder gar Äpfel seien die Grundsubstanz der goldbraun frittierten Pommes.

Und auch bei Käse herrscht offensichtlich große Unsicherheit: 37 Prozent der Kinder und Jugendlichen wußten nicht, daß Käse aus Milch gemacht wird. Die British Heart Foundation (BHF) hat die Studie gestern zum Start einer neuen Ernährungskampagne veröffentlicht, die Kinder und Jugendliche dazu bringen soll, gesünder und bewußter zu essen und weniger Fast food zu konsumieren.

"Mir lief eine Gänsehaut über den Rücken, als klar wurde, daß Kinder nicht einmal wissen, woraus Pommes bestehen", zitiert BBC online den BHF-Direktor Peter Hollins. (dpa/eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »