Ärzte Zeitung, 08.11.2005

FUNDSACHE

Was sind Pommes? Eier? Oder Äpfel?

Pommes frites werden aus Kartoffeln gemacht, das weiß eigentlich jedes Kind. In Großbritannien haben allerdings mehr als ein Drittel der acht- bis 14jährigen keine Ahnung, was in den Fritten tatsächlich steckt.

36 Prozent von 1002 befragten Kindern und Jugendlichen meinten, Öl, Eier, Salz, Mehl oder gar Äpfel seien die Grundsubstanz der goldbraun frittierten Pommes.

Und auch bei Käse herrscht offensichtlich große Unsicherheit: 37 Prozent der Kinder und Jugendlichen wußten nicht, daß Käse aus Milch gemacht wird. Die British Heart Foundation (BHF) hat die Studie gestern zum Start einer neuen Ernährungskampagne veröffentlicht, die Kinder und Jugendliche dazu bringen soll, gesünder und bewußter zu essen und weniger Fast food zu konsumieren.

"Mir lief eine Gänsehaut über den Rücken, als klar wurde, daß Kinder nicht einmal wissen, woraus Pommes bestehen", zitiert BBC online den BHF-Direktor Peter Hollins. (dpa/eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »