Ärzte Zeitung, 14.11.2005

Ein Krokodil als Ruhekissen

Ein ausgefallenes Haustier hat Prayoon Thongjorn, ein Kaffeehändler aus Phichit in Thailand: ein Krokodil. Seit sechs Jahren lebt das Reptil Ai Khang mit ihm im Haus.

Es sei absolut zahm, zitiert die britische Agentur Ananova aus einem thailändischen Zeitungsbericht. Thongjorn schläft jede Nacht mit seinem Sohn und seinem Krokodil unter einem Moskitonetz. Oft benützt er sein Reptil sogar als Kissen.

Ai Khang fresse nicht mehr als zwei Kilo Fleisch am Tag, um gesund und zufrieden zu sein, versichert der Krokodil-Liebhaber. Einmal habe er ihn 20 Tage hungern lassen, und auch dann sei das Krokodil nicht aggressiv gewesen. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »