Ärzte Zeitung, 15.11.2005

Verwirrende Verkehrsschilder

Der Schilderwald auf deutschen Straßen verwirrt viele Verkehrsteilnehmer, ist das Ergebnis einer neuen Studie. Nach einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag des Magazins "ZeitWissen" fühlt sich jeder dritte von der Masse an Verkehrsschildern überfordert.

Außerdem halten 60,5 Prozent der 1000 Befragten viele der Schilder für überflüssig. Dem Bericht zufolge gibt es 648 verschiedene Kennzeichen in Deutschland. Insgesamt stünden etwa 20 Millionen Verkehrsschilder auf den Straßen. Dabei könnten weniger Schilder die Unfallgefahr reduzieren, hieß es weiter. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »