Ärzte Zeitung, 28.11.2005

Zur Fußball-WM 2006 ist mehr Krach erlaubt

BERLIN (ddp.vwd). Zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 dürfen die Fußballfans lauter sein, als die Polizei sonst erlaubt.

Der Bundesrat hat in Berlin eine Änderung der Sportanlagenlärmschutzverordnung verabschiedet, mit der die sonst geltenden Lärmvorschriften für Sportveranstaltungen von herausragender Bedeutung gelockert werden.

Die Verordnung reagiert darauf, daß in der Mittagszeit zwischen 13 und 15 Uhr und nach 22 Uhr strengere Lärmwerte gelten. Es bestünde die Gefahr, daß etwa durch die Anstoßzeiten bei der Fußball-WM gegen die bestehende Verordnung verstoßen würde.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Lahmes Internet, lautstarke Beschwerden: Technik-Probleme machen den Teilnehmern des Ärztetages arg zu schaffen. Auf einen Techniker wartete BKÄ-Präsident Montgomery zunächst vergebens. mehr »