Ärzte Zeitung, 19.01.2006

Captain Kirk bietet Nierenstein feil

Schauspieler William Shatner (74) hat für einen guten Zweck seinen Nierenstein verkauft.

Der frühere Captain James T. Kirk vom "Raumschiff Enterprise" bekam vom Online-Casino GoldenPalace.com 25 000 Dollar für den Stein, der im vergangenen Herbst seine Harnwege passiert hatte. Wie der US-Sender CNN berichtete, soll das Geld dem Verein Habitat for Humanity zufließen, der Häuser für Bedürftige baut.

Mit seinem Stein könne nun ein halbes Haus gebaut werden, scherzte Shatner. Zunächst hatte das Casino nur 15 000 Dollar geboten. Doch Shatner konnte den Preis nach oben drücken. Schließlich würden schon seine Gewänder aus der Star-Trek- Serie bei Auktionen über 100 000 Dollar einbringen, meinte er. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)
Organisationen
CNN (160)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »