Ärzte Zeitung, 27.02.2006

Olympia für Freizeitsportler

Freizeitsportler mit olympischen Ambitionen können in den USA ihrem Traum ein Stück näher kommen. Sogenannte "Fantasy Camps" in Olympia-Orten wie Salt Lake City und Lake Placid bieten Extremsportkurse im Skispringen, Bobfahren, Skeleton, Eishockey und Eiskunstlauf an.

Olympiasieger und erfahrene Trainer nehmen die Amateure unter ihre Fittiche. "Es ist 90 Prozent Kopfsache und nur zehn Prozent Körperfitness", erklärt Skeleton-Trainer Robbie Lyon dem "San Francisco Chronicle". Der Flug von der Sprungschanze in Salt Lake City endet für Anfänger in einem Swimmingpool. Die bis zu 2000 Dollar (etwa 1700 Euro) teuren mehrtägigen Sportcamps sind oft ausverkauft. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »