Ärzte Zeitung, 07.03.2006

Ein Ausstellung rund um die Schlafbrille

DÜSSELDORF (dpa). Joseph Beuys trug sie ebenso wie TV-Talker Harald Schmidt, Pop-Ikone Andy Warhol ebenso wie Regie-Star Wim Wenders: die Schlafbrille.

Dem nützlichen Alltagsutensil widmet das NRW-Forum in Düsseldorf nun eine eigene Foto-Ausstellung. Die etwa 150 Aufnahmen des Frankfurter Fotografen Freddy Langer, in denen er die hinter den Schlafbrillen verborgenen Promis und ihre Reaktionen zeigt, sind vom 17. März bis zum 9. April zu sehen, teilte das Düsseldorfer NRW-Forum gestern mit.

Freddy Langer, Redakteur der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", ist seit 25 Jahren auf der Jagd nach Promis mit Schlafbrillen.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »