Ärzte Zeitung, 08.03.2006

FUNDSACHE

Was der kleine Zeh über Sie verrät...

Haben Sie bewegliche Zehen, die gut gespreizt werden können? Dann verfügen Sie über einen beweglichen Geist und ein gutes Analysevermögen.

In ihren Zehen nämlich liest der niederländische Journalist Imre Somogyi wie in einem Buch. Daher hat er nun auch schon sein zweites Werk über "Die Sprache der Zehen" veröffentlicht (Verlag Neuer Merkur, München).

Somogyi, der sich nach Verlagsangaben "seit 25 Jahren professionell mit der Kunst des Zehenlesens" beschäftigt, deutet die Beschaffenheit der Zehen genauso wie ihre Stellung zueinander. Zeigen die großen Zehen etwa nach oben ("Jubelzehen"), so deutet dies auf viel Fantasie. Ein Buckel am großen Zeh verrät die dienende Haltung seiner Besitzerin. Und wenn zwischen großem Zeh und zweitem Zeh eine Lücke klafft, dann hat ihr Besitzer womöglich Schwierigkeiten, seine Gefühle zu äußern.

Der kleine Zeh links ist Somogyi zufolge ein ganz besonderer - es ist der "Sexzeh"! Lasse sich dieser vom Rest der Zehen abspreizen, dann könne sein Träger hervorragend Sex von Liebe trennen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »