Ärzte Zeitung, 17.03.2006

Neue Frisur per Axt oder Schwert

Kamm und Schere sind ihm zu langweilig, lieber greift er zu Schwert und Axt: Friseur Szabolcs Bodnar aus Ungarn verzeichnet in seinem Budapester Salon regen Zulauf, seitdem er sein Handwerkszeug gewechselt hat, wie die Online-Agentur Ananova berichtet.

Kunden müssen ihre Haare auf einen Block legen, wo sie Bodnar dann per Axt abhackt. Mutige hängen sich kopfüber in seinen Laden, bevor der Meister dann mit seinem Samuraischwert schnippschnapp für die neue Kurzhaarfrisur sorgt. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »