Ärzte Zeitung, 03.04.2006

Für die Mutter ein Altenheim gekauft

Für den ungestörten Lebensabend ihrer Mutter hat die Belgierin Beatrijs Lietaert am Freitag 8,2 Millionen Euro auf den Tisch geblättert. Lietaert kaufte das von der Schließung bedrohte Altenheim "Margille" im Seebad Knokke, in dem die 84 Jahre alte Mutter und 47 andere Bewohner leben.

Spekulanten hatten das Gebäude in ein Apartmenthaus umwandeln wollen, weshalb den Senioren die Kündigung ihrer Verträge drohte. Bei einer Versteigerung erhielt Lietaert den Zuschlag. Sie sei über ihr Limit gegangen, sagte die Käuferin, sei mit dem Ergebnis aber glücklich. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Partydrogen immer höher dosiert

Wiener Experten schlagen Alarm: Partydrogen wie Ecstasy und Kokain werden nach ihren Erkenntnissen wegen höherer Dosierungen und Reinheit immer gefährlicher. mehr »