Ärzte Zeitung, 03.05.2006

Die Braut ist 104, der Bräutigam 33

In ihrer 21. Ehe hat eine 104 Jahre alte Malaysierin einen 71 Jahre jüngeren Mann geheiratet. Die Vermählung sei das Ergebnis gegenseitigen Respekts und der Sorge füreinander, sagte Bräutigam Muhammad Noor Che Musa nach Angaben der malaysischen Zeitung "The Star" von gestern.

Die Hochzeit habe bereits im Februar stattgefunden und sei die erste des früheren Soldaten, schreibt das Blatt unter Berufung auf die Boulevardzeitung "Harian Metro".

Die beiden seien zunächst Freunde gewesen, und daraus habe sich dann Liebe entwickelt, wird Muhammad weiter zitiert. "Es ist Allahs Wunsch. Meine Absichten sind sehr aufrichtig", sagte der 33jährige über seine kinderlose Braut Wook Kundor. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
Metro (61)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »