Ärzte Zeitung, 23.05.2006

Gesichts-Mimik verrät Lügner

Ein neues Computerprogramm soll Lügner an winzigen, unwillkürlichen Gesichtsbewegungen erkennen. Das Programm wurde in den USA bereits bei der Identifizierung von Verdächtigen mit kriminellen Absichten getestet.

Es soll nun für einen möglichen Einsatz bei der Erkennung von potentiellen Terroristen erprobt werden. Das Programm basiert auf der Arbeit des Anthropologen und Psychologen Paul Ekman.

Er fand heraus, daß in allen Kulturen die bei bestimmten Emotionen gezeigten Gesichtsbewegungen gleich sind. Die Mimik deutet zugleich auf die jeweils zugrundeliegende Emotion. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »