Ärzte Zeitung, 07.06.2006

FUNDSACHE

Kissenschlacht zu Napoleons Gedenken

Vor 200 Jahren fand die Doppelschlacht von Jena und Auerstedt statt: Napoleons Soldaten auf der einen Seite, die von Preußen und Sachsen auf der anderen. Etwa 240 000 Soldaten trafen am 14. Oktober 1806 auf den beiden Schlachtfeldern aufeinander.

Diesen Jahrestag wollen Studenten der Weimarer Bauhaus-Universität heute feierlich begehen: mit einer Kissenschlacht an historischem Ort. Zu dem Spektakel werden bis zu 500 Mitwirkende erwartet. Treffpunkt ist am um 18.00 Uhr an der Wiese zwischen Cospeda, Closewitz und Lützeroda.

Mit der Aktion wollen die Initiatoren nach eigenen Angaben der üblichen Darstellung von historischen Kriegsereignissen kritisch entgegentreten. Deshalb würden die Teilnehmer an der Kissenschlacht nicht in die traditionelle Schlachtaufstellung getrennt, sondern in zehn unterschiedliche Sozialgruppen. So stünden sich heute etwa "Beamte, Obdachlose und Arbeiter" gegenüber. (ddp.vwd/eb)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »