Ärzte Zeitung, 07.06.2006

Der "Club der WM-Witwen"

Aus Protest gegen die Fußball-Leidenschaft ihrer Ehemänner haben sich etliche englische Frauen zu einem "Club der WM-Witwen" zusammengeschlossen. Der Club wurde nach einem Bericht der Tageszeitung "The Independent" von Engländerinnen gegründet, die sich beim Bingo-Spielen kennengelernt hatten.

Auf einer eigenen Website geben sie "Überlebens-Tips" für die bevorstehenden Wochen. Dazu gehört etwa das Abspielen aller Beatles-Lieder bei voller Lautstärke, um die WM-Kommentare aus dem Fernseher zu übertönen.

Es wird auch empfohlen, sich für die Zeit der WM  einen Liebhaber zuzulegen oder mit der Kreditkarte des Partners so lange in ein Fünf-Sterne-Hotel zu ziehen. (dpa)

Der Club der WM-Witwen im Internet: www.worldcupwidowsclub.com

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »