Ärzte Zeitung, 07.06.2006

Der "Club der WM-Witwen"

Aus Protest gegen die Fußball-Leidenschaft ihrer Ehemänner haben sich etliche englische Frauen zu einem "Club der WM-Witwen" zusammengeschlossen. Der Club wurde nach einem Bericht der Tageszeitung "The Independent" von Engländerinnen gegründet, die sich beim Bingo-Spielen kennengelernt hatten.

Auf einer eigenen Website geben sie "Überlebens-Tips" für die bevorstehenden Wochen. Dazu gehört etwa das Abspielen aller Beatles-Lieder bei voller Lautstärke, um die WM-Kommentare aus dem Fernseher zu übertönen.

Es wird auch empfohlen, sich für die Zeit der WM  einen Liebhaber zuzulegen oder mit der Kreditkarte des Partners so lange in ein Fünf-Sterne-Hotel zu ziehen. (dpa)

Der Club der WM-Witwen im Internet: www.worldcupwidowsclub.com

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »