Ärzte Zeitung, 26.06.2006

Winnetou stirbt - mit 66 Jahren

Deutschlands "Chef-Indianer" Gojko Mitic sitzt auch noch mit 66 Jahren fest im Sattel. Ab 1. Juli reitet er bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg in seine letzte Saison als Winnetou.

An der Seite des 66jährigen treten in diesem Sommer unter anderen die Schauspieler Volker Brandt, Winfried Glatzeder und Alexandra Kamp auf, wie die Veranstalter am Freitag mitteilten.

Derzeit laufen die Proben für "Winnetou III" auf Hochtouren. Zum zweiten Mal in Folge an der Seite von Mitic kämpft Joachim Kretzer als Blutsbruder Old Shatterhand, in dessen Armen Winnetou schließlich stirbt. Premiere des Stückes ist am 1. Juli, es folgen 71 weitere Aufführungen bis 10. September. (ddp.vwd)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »