Ärzte Zeitung, 27.07.2006

Thüringer Forscher graben komplettes Saurierskelett aus

Forscher in Thüringen haben ein vermutlich komplett erhaltenes Saurierskelett entdeckt. Bei dem etwa 60 Zentimeter langen Fund von der Grabungsstelle Bromacker handele es sich um ein Reptil aus der Familie der Pelycosaurier ("Segelechsen"), teilte Thomas Martens vom Naturmuseum Gotha mit.

Das Skelett werde jetzt von US-amerikanischen Partnern am Carnegie Museum of Natural History in Pittsburgh präpariert und anschließend gemeinsam wissenschaftlich bearbeitet, hieß es weiter.

Der Bromacker gilt als bedeutendste Ursauerierfundstelle außerhalb der USA und als fundreichste aus der Zeit des Perm (vor rund 280 Millionen Jahren) im Erdaltertum. Internationale Forschergruppen treffen sich dort jedes Jahr zu Grabungen.

Die Ergebnisse der diesjährigen Grabung auf dem Bromacker sollen am morgigen Freitag in Gotha vorgestellt werden. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »