Ärzte Zeitung, 24.08.2006

Verkehrssünder "abgekanzelt"

Unverbesserliche Verkehrssünder in Polen müssen bald nicht nur mit Strafmandaten, sondern womöglich auch mit strengen Tönen in der Sonntagsmesse rechnen.

Im südostpolnischen Rzeszow überlegen Kirchenvertreter, ob Autofahrer nach wiederholten Alkoholfahrten von der Kanzel aus öffentlich angeprangert werden, berichtete gestern die Zeitung "Super Nowosci".

Eventuell würden auch Bilder von Fahrern, die unter Alkoholeinfluß schwere Verkehrsunfälle verursachten, im Kirchenschaukasten ausgehängt. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »