Ärzte Zeitung, 31.08.2006

FUNDSACHE

Geriater betreut die Rolling Stones

Die Rolling Stones sollen rund um ihren Auftritt im norwegischen Bergen am Freitag von einem Geriater betreut werden.

Wie die Zeitung "Bergens Tidende" gestern berichtete, hat der Chefarzt der Station für Altersmedizin am örtlichen Krankenhaus, Paal Naals, von den lokalen Konzertveranstaltern den Auftrag angenommen, bei etwaigen gesundheitlichen Problemen die Stars Charlie Watts (65), Mick Jagger (63), Keith Richards (62) und Ron Wood (59) ärztlich zu versorgen.

Die "größte Rockband der Welt" hatte den Start ihrer aktuellen Tournee verschieben und Konzerte absagen müssen, weil sich erst Gitarrist Keith Richards schwer bei einem Sturz vom Baum auf den Fidschi-Inseln verletzt hatte, danach Ron Wood wegen neuerlicher Alkoholprobleme nicht auftreten konnte und schließlich Sänger Mick Jagger die Stimme zeitweilig ausgeblieben war. Derzeit seien die Bandmitglieder jedoch "alle in Topform", hieß es. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »