Ärzte Zeitung, 15.09.2006

Kroate überlebt mit 7,3 Promille

ZAGREB (dpa). Ein 37jähriger Kroate hat angeblich einen Alkoholgehalt von 7,3 Promille im Blut überlebt.

Nach Berichten der Zagreber Zeitung "Vecernji List" war Sinisa Seginja nach einem ausgedehnten Kneipenaufenthalt ins Koma gefallen und mußte ins Krankenhaus gebracht werden.

Der arbeitslose Kriegsveteran konnte gerettet werden. Seginja hatte an jenem Abend nach eigenen Angaben drei Liter Weißwein und fast einen Liter Kräuterlikör getrunken. Im vergangenen Jahr soll ein Tscheche mit 7,9 Promille überlebt haben.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »