Ärzte Zeitung, 22.09.2006

Altes Brat-Öl heizt das Wasser

Das deutsche Recycling-System stand Pate für eine innovative Idee, die sich ein Restaurantbesitzer im US-Bundesstaat Wisconsin ausgedacht hat: Im "Culver’s Diner" in Pleasant Prairie soll das Wasser künftig mit verbrauchtem Brat-Öl erhitzt werden.

Ed Rich kam auf diese Idee, als er über die zunehmende Zahl europäischer Autos las, die mit Bio-Diesel angetrieben werden. "Meine Mutter ist aus Deutschland", erzählt er. "Ich habe gesehen, wie die dort recyclen. Wenn wir alle unseren Teil beitragen, macht das den Unterschied." Falls seine Idee Erfolg hat, will er sie auch auf andere Restaurants übertragen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »