Ärzte Zeitung, 02.10.2006

Auch Männer sind kaufsüchtig

Kaufzwang ist entgegen der landläufigen Meinung keine typisch weibliche Zwangsneurose, denn fast ebenso viele Männer sind von dieser psychischen Störung betroffen.

Das legen die Ergebnisse einer Studie nahe, für die US-amerikanische Forscher 2513 Menschen nach ihren Kaufgewohnheiten befragten. Den Analysen der Psychologen zufolge leiden über fünf Prozent der US-Amerikaner an einer Kaufsucht (American Journal of Psychiatry 163, 2006, 1806).

Lorrin Koran und seine Kollegen von der Universität in Stanford befragten die anonymen Teilnehmer am Telefon nach ihrem Kaufverhalten und ihren finanziellen Umständen. (ddp.vwd)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »