Ärzte Zeitung, 18.10.2006

FUNDSACHE

Foto-Suche der Nase nach

Wer tausende von Digitalbildern auf seinem Computer gespeichert hat, sucht sich manchmal dumm und dämlich, bis er das richtige Bild findet.

Diese Suche soll erleichtert werden durch eine Erfindung aus Schottland: Mit dem System namens Olfoto kann man der Nase nach suchen und etwa die Urlaubsfotos aus dem Allgäu an ihrem Geruch nach frischgeschnittenem Gras erkennen, berichtet "New Scientist" online.

Erinnerungen sind oft stark mit Gerüchen verknüpft. Das wollten die Wissenschaftler um Stephen Brewster von der University of Glasgow nutzen. Sie haben Software und Hardware erfunden, mit der man die Bilder auf dem Computer mit einen bestimmten Geruch markieren kann.

Die Fotos duften dann etwa nach Gras, Blumen, Schokolade, Bauernhof oder auch Fußschweiß. In einem Versuch haben sie die Suche nach Geruch getestet: Es sei recht langsam gegangen, die Ergebnisse seien aber doch ermutigend, so die Forscher. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »