Ärzte Zeitung, 18.10.2006

FUNDSACHE

Foto-Suche der Nase nach

Wer tausende von Digitalbildern auf seinem Computer gespeichert hat, sucht sich manchmal dumm und dämlich, bis er das richtige Bild findet.

Diese Suche soll erleichtert werden durch eine Erfindung aus Schottland: Mit dem System namens Olfoto kann man der Nase nach suchen und etwa die Urlaubsfotos aus dem Allgäu an ihrem Geruch nach frischgeschnittenem Gras erkennen, berichtet "New Scientist" online.

Erinnerungen sind oft stark mit Gerüchen verknüpft. Das wollten die Wissenschaftler um Stephen Brewster von der University of Glasgow nutzen. Sie haben Software und Hardware erfunden, mit der man die Bilder auf dem Computer mit einen bestimmten Geruch markieren kann.

Die Fotos duften dann etwa nach Gras, Blumen, Schokolade, Bauernhof oder auch Fußschweiß. In einem Versuch haben sie die Suche nach Geruch getestet: Es sei recht langsam gegangen, die Ergebnisse seien aber doch ermutigend, so die Forscher. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »