Ärzte Zeitung, 18.10.2006

Dieb stiehlt Koffer mit 40 Vibratoren

Ein Dieb hat einer israelischen Sexologin zwei Koffer mit 40 Vibratoren und anderem Sexspielzeug aus dem Auto gestohlen. Die 32jährige bitte nun verzweifelt um Rückgabe der Koffer, weil sich in diesen auch Quittungen mit Namen von Kunden befänden, schrieb gestern die israelische Zeitung "Jediot Achronot".

In der Diebstahlmeldung bei der Polizei habe die in Israel aus Fernsehshows bekannte Sexberaterin, die auch Seminare mit dem Titel "Spiele für Erwachsene" gebe, zudem Massage-Öle, eine Peitsche, einen Dildo, Augenbinden und Handschellen aufgelistet. "Ich habe teures Geld in meine prächtige Vibratoren-Sammlung und teure Zeit in die Spielesammlung gesteckt", beklagte sie im Gespräch mit der Zeitung. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »