Ärzte Zeitung, 23.10.2006

FUNDSACHE

Gesucht: sieben neue Weltwunder

Die "Neuen 7 Weltwunder" werden gesucht - und jeder kann im Internet mitabstimmen. Die Schweizer Gruppe "New7Wonders" spricht von der größten globalen Wahl, die es je gegeben habe. Am 7. Juli (07.07.07) werden die Gewinner bekannt gegeben.

Die ursprünglich 77 zur Wahl stehenden Weltwunder sind bereits auf 21 geschrumpft. Darunter sind etwa die Pyramiden, die Akropolis, Stonehenge und die Freiheitsstatue. Auch ein deutsches Bauwerk ist unter den Spitzenkandidaten: Schloß Neuschwanstein.

Bisher seien schon gut 20 Millionen Stimmen abgegeben worden, zitiert BBC online die New7Wonders-Sprecherin Tia Viering. Viele Inder hätten für das Taj Mahal gestimmt, viele Chinesen für die chinesische Mauer, viele Peruaner für die Inka-Stadt Machu Picchu. Die Europäer dagegen hielten sich auffallend zurück.

Wer also Schloß Neuschwanstein nach vorne bringen möchte, der klicke auf die Website www.new7wonders.com. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
BBC (417)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »