Ärzte Zeitung, 03.11.2006

FUNDSACHE

Männer bleiben gern im "Hotel Mama"

"Hotel Mama" statt einer eigener Familie: Vor allem junge Männer in Deutschland wollen aus Angst vor Verantwortung und Einschränkungen keine Familie gründen.

Der Anteil der 18- bis 39jährigen, die sich Hochzeit und Nachwuchs verweigern, ist in den vergangenen drei Jahren von 34 auf 43 Prozent gestiegen. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des BAT Freizeitforschungsinstituts, die gestern in Hamburg vorgestellt wurde.

Zwar prognostiziert die Sozialforschung eine "Renaissance der Familie", doch meinen junge Leute damit weniger die eigene, sondern eher die Elternfamilie. Nicht nur mögliche Einschränkungen bei Sport, Hobby und Urlaubsreisen wirken offenbar abschreckend, sondern auch die Angst vor der Übernahme von Verantwortung schreckt ab.

Die Angst ist umso größer, je höher der Bildungsabschluß ist: 56 Prozent der Männer und 34 Prozent der Frauen mit Abitur lehnen die Gründung einer eigenen Familie ab. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »