Ärzte Zeitung, 08.11.2006

Cannabis-Pflanze im Schrank

Ein Japaner hat im Schrank die Feuerwehr in Alarmzustand versetzt - weil er eine Cannbis-Pflanze in einem Schrank anbaut.

Wie die japanische Boulevardzeitung "Hochi" gestern berichtet hat, hatte der 25jährige zur Aufzucht des Hanfes eine starke Lampe in seinem Wohnungsschrank installiert und außerdem die Innenwände des Schrankes mit Aluminiumfolie beklebt. Als der junge Mann eines Morgens zur Arbeit ging, ließ er die Lampe brennen, damit es seiner Pflanze gut geht.

Bald darauf entstand in dem kleinen Schrankversteck eine derartige Hitze, daß plötzlich der Feuermelder in der Wohnung los ging und die Beamten auf den Plan rief. Der junge Mann wurde festgenommen. Er habe angegeben, die Hanf-Pflanze einzig zum Eigengebrauch angebaut zu haben, hieß es in der Zeitung. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4219)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »