Ärzte Zeitung, 15.11.2006

FUNDSACHE

Ultimativer Kick für Luftgitarrenspieler

Australische Wissenschaftler haben ein T-Shirt entwickelt, das es Luftgitarrenspielern erlaubt, echte Musik zu spielen.

Das Luftgitarrenspiel ist vor allem bei Rockfans beliebt. Sie stellen sich in Positur und imitieren die Bewegungen eines echten Gitarristen - nur eben ohne Gitarre. Inzwischen gibt es für diese Art der Pantomime auf der ganzen Welt Wettbewerbe.

Dr. Richard Helmer von der Commonwealth Scientific and Industrial Research Organization in Belmont, Australien, verschafft Luftgitarrenspielern nun den ultimativen Kick.

Wie der britische Sender BBC im Internet berichtet, hat Helmer ein T-Shirt erfunden, in dessen Ärmeln auf Höhe der Ellbogen Sensoren eingewebt sind, welche die Bewegungen des Spielers registrieren und drahtlos an einen Computer übertragen. Dieser wandelt sie dann in verschiedene Akkorde einer elektrischen Gitarre um. Die Qualität sei mit der eines MP 3-Players vergleichbar. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
BBC (414)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »