Ärzte Zeitung, 22.11.2006

FUNDSACHE

Ladenschluß und die Risiken für Tiere

Tierärzte warnen vor "erheblichen gesundheitlichen Risiken", die mit der Freigabe der Öffnungszeiten im Einzelhandel verbunden sind, - und zwar für Tiere.

In Berlin und Nordrhein-Westfalen gibt es seit Anfang der Woche keinen gesetzlichen Ladenschluß mehr, auch viele weitere Bundesländer planen die Abschaffung der Vorschrift. Das gefährdet nach Einschätzung von Tierärzten die Gesundheit der Tiere im Zoofachhandel, meldet der Online-Dienst des Westdeutschen Rundfunks.

Die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz weist darauf hin, daß für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Geschöpfe ein gleichmäßiger Tag-Nacht-Rhythmus nötig ist. Wiederholte Störungen führen bei den kleinen Bewohnern von Käfigen und Aquarien zu Dauerstreß, warnt die Vereinigung. Und Dauerstreß wiederum erhöhe die Infektanfälligkeit. Die Organisation fordert deshalb ausreichend Ruhe für die Tiere im Zoohandel. (akr)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »