Ärzte Zeitung, 01.12.2006

Rosa Stadt gegen das Verbrechen

In Indien wird eine ganze Stadt rosa gestrichen, um den Niedergang der Moral aufzuhalten. Die Stadt Aurangabad in Bihar, einem der ärmsten indischen Bundesstaaten, ist ein beliebtes Ziel der maoistischen Rebellen.

Bei zwei Angriffen 1987 und 2000 starben fast 90 Menschen. 80 Prozent aller Fassaden der privaten wie auch der Behördenbauten erstrahlen bereits in einem grellen Pink.

"Gibt es eine bessere Farbe als Rosa, das gute Stimmung, Ruhe und gute Gefühle symbolisiert?", fragte der Stadtbeamte Arvind Kumar Singh. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »