Ärzte Zeitung, 29.01.2007

Schülern stank Unterricht mächtig

Den Schülern einer Gymnasialklasse in der griechischen Kleinstadt Argos hat der Unterricht im wahrsten Sinne des Wortes gestunken.

Nachdem ein Schüler am Freitag während des Unterrichts eine Stinkbombe geworfen hatte, setzte die Lehrerin - zur Strafe - trotz des unerträglichen Gestanks nach faulen Eiern die Stunde in Neugriechisch bis zum Ende fort.

Während die 42-Jährige Nehmerqualitäten bewies, mussten zehn ihrer Schüler anschließend wegen Atemwegsbeschwerden vorübergehend im Krankenhaus behandelt werden, wie der Rundfunk berichtete. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »