Ärzte Zeitung, 26.02.2007

Zähne des Lovers verschluckt

Eine Rumänin benötigte medizinische Hilfe, nachdem sie bei einem leidenschaftlichen Kuss die falschen Zähne ihres Liebhabers verschluckt hatte.

Die 38-Jährige aus Galati, deren Namen die Online-Agentur Ananova diskret verschweigt, war mit Magenschmerzen in die Notaufnahme gekommen. Sie teilte den Ärzten mit, dass sie einen Fremdkörper verschluckt habe, verschwieg aber, welchen. Als schließlich ihr Magen geröntgt wurde, kam heraus, dass es sich bei dem Fremdkörper um falsche Zähne handelte. Nach zwei Tagen in der Klinik schied die Frau die Beißer auf natürlichem Wege aus. (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »