Ärzte Zeitung, 28.02.2007

FUNDSACHE

Die Lösung eines kriminellen Rätsels

Die Polizisten in Shuangcheng in der chinesischen Provinz Heilongjiang standen vor einem Rätsel: Laut DNA-Analysen hatte ein Täter zur selben Zeit an zwei Orten Verbrechen verübt - Zweifel ausgeschlossen!

Bei den Verbrechen handelte es sich um einen Einbruch und eine Vergewaltigung. In beiden Fällen konnte die DNA des Täters sichergestellt werden, wie die Online-Agentur Ananova berichtet. "Wir waren völlig verwirrt, als die Testresultate der DNA bestätigten, dass es sich bei den Kriminellen um ein und denselben Täter handelte", sagte Kriminalhauptkommissar Zhao Xiaoliang.

Seine Behörde suchte Hilfe beim chinesischen Ministerium für Öffentliche Sicherheit. Die Experten dort fanden eine plausible Lösung für das Problem: Die Täter könnten identische Zwillinge sein. Als die Polizei den Vergewaltiger festnehmen konnte, stellte sich heraus, dass er in der Tat einen Zwillingsbruder hatte, der den Einbruch verübt hatte. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »