Ärzte Zeitung, 05.03.2007

Kondome mit Lautsprecher

Ein Kondom mit eingebautem Lautsprecher hat der Wissenschaftler Dr. Grigoriy Chausovskiy aus der Ukraine entwickelt.

Die Lautstärke des gespielten Liedes soll je nach der Intensität des Sex zu- oder abnehmen, berichtet die britische Online-Agentur "Ananova".

Kleine Sensoren auf dem Kondom empfangen die verschiedenen Stellungen, die Musik wird über einen Mini-Lautsprecher abgespielt. Das Kondom soll vorerst nur in England zu bekommen sein und soll 20 Prozent mehr als normale Kondome kosten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »