Ärzte Zeitung, 03.04.2007

FUNDSACHE

Erste Hilfe im Porsche Cayenne

Bulgariens ausgebranntes Gesundheitsministerium nutzt einen Weltbankkredit, um eine Flotte exklusiver Krankenwagen anzuschaffen: Ambulanzen der Marke Porsche Cayenne.

Wie Gesundheitsminister Radoslav Gaydarski einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge erläuterte, würden die 32 Karossen mit Allradantrieb in abgelegenen Gebieten eingesetzt, wo herkömmliche Autos nicht hinkämen.

Gaydarski bestätigte, dass die luxuriösen Krankenwagen mit Hilfe eines Weltbankkredits angeschafft wurden. Nach Angaben des Ministeriums hatte Porsche unter Mitbietern die günstigste Offerte getätigt.

Kritiker wiesen diese Darstellung zurück: Jedes einzelne Fahrzeug koste umgerechnet 120 000 Euro, Geld, das man viel besser hätte investieren können. Die meisten Krankenhäuser in Bulgarien leiden großen Mangel, weil das Gesundheitswesen dermaßen verschuldet ist, dass überall Gelder gestrichen wurden. (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »